Die goldene Spur in Hermann Hesses Steppenwolf

Interpretation, Analyse und Betrachtung

Wolfram Frietsch


144 Seiten / Softcover / 31 Abbildungen und Tabellen / ISBN 978-3-935164-11-5 / EUR 14,80 / Bestellen


„Ein echter Glücksfall … nicht nur für den Schulunterricht (…) sondern für alle interessierten (Wieder-)Leser von Hesses Steppenwolf, die sich auf viele ungeahnte Entdeckungen und verblüffende Zusammenhänge freuen können …“ (Richard Reschika, Rezension 4.1.2018)

  • Hermann Hesse beschreibt in seinem 1927 erschienenen Roman Der Steppenwolf die Midlife-Crisis des 50-jährigen Privatgelehrten Harry Haller. Erzählt wird die Geschichte seines Lebens zwischen bürgerlicher Existenz und Künstlertum, Verzweiflung, Leiden an sich selbst, Depressionen, Selbstmordgedanken, Selbsterkenntnis, Verliebtsein und Jazzmusik. Ein Buch für den interessierten Leser, für den Schulunterricht, für jeden, der Hilfe bei der Lektüre sucht ...

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Blick ins Buch

Blick ins Buch